Grüner See

Ergebnisse von Grünen See

Seit 2016 richtet der Wassersport Volkardey die Regatta in Eigenregie aus. Hierbei sind ein Teil der Leute vom Drachenboot-Festival vom Unterbacher See auch tätig und helfen entsprechend mit. Am Grüner See wird mit 10er Boote gestartet. Die Regatta zeichnet sich besonders durch die familiäre Atmosphäre, sowie die kurzen Wege aus.

Die vierte Auflage der Regatta konnten wieder die Black Pearls für sich entscheiden. Das Wetter meinte es wieder gut mit der Zelt-Zeit. Am Tag vorher waren noch die Brings aufgetreten. Aus terminlichen Gründen mußten diese aber die Teilnahme an der Regatta absagen. So kämpften wieder 7 Teams um den Sieg.

Siegerehrung 2019

Am Pfingstsonntag, 20.05.2018 veranstaltete der WSCV zum dritten Mal die Pfingstregatta im Rahmen der Zelt-Zeit. 8 Teams lieferten sich spannende Rennen auf dem Grünen See. Kurz die kurzfristige Absage fand sich sogar mittags noch ein neues Team zusammen. Diese All-Star errungen sogar nach kurzem Training einen respektablen 5. Platz. Die Ergebnisse gibt es hier.

2018: Einsteigen - Loslegen

2017 veranstaltete der WSVC nun seine zweite Pfingstregatta. Diesmal waren 6 Teams an Start. Bei überwiegend gutem Wetter konnten die zahlreichen Zuschauer der Zelt-Zeit Ihre Teams am Ufer anfeuern. Nach 9 spannenden Läufen konnten sich die beiden Vereinsteams im Finale duellieren. Dabei hatten die Biber die Nase ganz knapp vor den Pearls. Am Ende der wiederum gut organisierten Regatta nahm Klaus Pesch, seines Zeichen Ratingen Bürgermeister, die Siegerehrung vor.

2017: Bürgermeister Klaus Pesch

übernimmt die Siegerehrung

Pfingstregatta

Erstmals richtete der Wassersportclub Volkardey eine Drachenboot-Regatta am Grünen See aus. Acht Teams bestiegen die 10er Boote. Neben 2 Vereinsteams wurden auch die restlichen Teams vorher gut trainiert. Zudem waren zwei der Teams integrativ, also sassen dort Behinderte mit Nichthinderten im Boot. Der erste Lauf diente als Qualifikationslauf. Im zweiten Lauf wurden dann die Teams in Gruppen aufgeteilt. So gab es überwiegend enge, knappe Rennen. Die Addition beider Zeiten positionierten dann die Teams in die Finalläufe. Das A und B Finale fuhren alle 4 Teams auf der 200 Meter Strecke mit einer Zeit von 1:02 Minuten. Lediglich Zehntel trennten die Teams noch. Am Ende lagen die Biber vor den Stromschnellen, den Black Pearls und dem Ski-Club Lintorf. Als Newcomer hat der WSCV als Regattaveranstalter ein tolles Debüt gegeben. Auch das Rahmenprogram stimmte, dank der paralell laufenden Kulturveranstaltung Ratinger Zelt-Zeit. Wiederholung erwünscht.

2016: Spannende Duelle

im 10er Boot

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.