Bilder

Die besten Fotos vom Unterbacher See von Lutz Krause und Christian Toonen

Das Drachenbootrennen

Drachenbootrennen werden über unterschiedliche Distanzen gefahren. Hierfür gibt es ebenfalls Richtlinien des IDBF bzw. EDBF ( European Dragonboat Federation) über Mannschaftsstärke, Paddel und Bootsgrößen.(Es sind maximal 22 Paddler inkl. Trommler und Steuermann zugelassen)
Das Boot wird von 16-20 Paddlern, die paarweise auf Bänken neben einander sitzen, mit Stechpaddeln vorwärts getrieben. Im Bug befindet sich ein Trommler, der entgegen der Fahrtrichtung auf einem Podest sitzt und mit lauten Trommelschlägen die Paddelfrequenz vorgibt. Im Heck steht ein Steuermann, der mit einem langen Steuerpaddel die Richtung des Bootes bestimmt.
Gepaddelt wird mit zwischen 1,05 und 1,30 Meter langen Stechpaddeln aus Holz oder Kunststoff. Jeder Paddler setzt das Paddel nur auf einer Seite ins Wasser.
Die Boote werden bei Wettkämpfen in der Regel vom Veranstalter gestellt, Paddel sind meist individueller Besitz der Athleten. In der Regel werden dann folgende Distanzen gefahren:
250m Sprint
300m Kurzstrecke
500m Standard
640m International ( Weltrekord 2:27 Minuten )
5000m Marathon